Archiv für November 2010

Schon vergessen?

Am 25. 11. 2010 jährt sich der Todestag des obdachlosen Greifswalders Eckard Rütz zum zehnten mal. Im Jahr 2000 waren er und der ebenfalls obdachlose Klaus Dieter Gerecke von Neonazis erschlagen worden. Das Greifswalder Bündnis „Schon vergessen?“ veranstaltet am 25.11 eine Gedenkkundgebung und am 27.11 eine Demonstration. Neben der Erinnerung an Rütz und Gerecke soll auch die aktuelle Neonaziproblematik in der Stadt im Fokus stehen.

Gedenkveranstaltung am 25.11.2010 um 14:00 Uhr an der Mensa Greifswald

Beginn der Demonstration am 27.11.2010 um 13:00 Uhr an der Mensa Greifswald

Novembergrrrlz*…

…widmen sich dem Wetter entsprechend Gemütlichkeit mit Film, wenn auch natürlich nicht ohne Anspruch.
Deshalb erwartet euch diesmal ein Film mit anschließender Auswertung oder Diskussion. Der Entscheidungsprozess ist noch nicht abgeschlossen, so dürft ihr weiterhin gespannt sein ob es
a) ein Film zu sexistischen Gegebenheiten im Szenealltag und anschließendem gegenseitigem Empowerment,
b) ein Film zum Kampf für Feminismus und Emanzipation im Arbeitsfeld und Alltag unter Betrachtung des Verbündetenkonzepts oder
c) ein Film über Sartre und Beauvoir und anschlieszendem Austausch über polyamoröse L(i)ebensweisen sein wird.

Wir freuen uns sehr diesen Abend mit euch gestalten zu können und bleiben ebenfalls gespannt.
See you
Freitag 19h Café Median

Activism From Below: Die autonome Szene in Polen

Autonome Szene in Polen

In einer lockeren Inforunde werden Aktivist_innen der Anarchistischen Föderation Poznan über die Situation der anarchistischen Bewegung, zwischen Fahrraddemos, Suppenküchen, Arbeitskampf und Hausbesetzungen Auskunft geben. Zudem wird über eines der bekanntesten und heiß umkämpften Häuser Polens – das „Rozbrat Squat“ Poznan – informiert.

Sa, 20. Nov 2010 – 20 Uhr – Cafè Median – Niklotstraße 5-6

Antisemitismus in der Naziszene

VA